Mysterys im Sozialkundeunterricht - eine Methode aus der Mottenkiste?

Veranstaltungs-Nr.: 23F2110047

Inhalt

Die Mystery-Methode als Mikromethode erlebte vor einigen Jahren ihren Zenit in der fachdidaktischen Diskussion sowie der praktischen Unterrichtsplanung der Lehrkräfte. Seither scheint sie ein wenig in Vergessenheit geraten zu sein. Zu Unrecht - eignet sich die Methode doch hervorragend, um Probleme zu analysieren sowie unterschiedliche Informationen aufzubereiten und einzuordnen. Darüber hinaus schult sie die Argumentationsfähigkeit und das konzeptionelle Denken der Lernenden. Ziel der Online-Veranstaltung wird es sein, den fachdidaktischen Diskussionsstand zur Mistery-Methode zu umreißen, Beispiele aus der Schulpraxis vorzustellen und deren Mehrwert zu diskutieren.

Allgemeine Informationen

Downloads




Aktualisiert am 02.03.2024